Universität Ulm
Fakultät Informatik
Verteilte Systeme/Distributed Systems
Projekte   |   Publikationen   |   Lehre   |   Personen Suche   |   Intranet

Aktuelle Position
Universität Ulm
Fakultät Informatik
Verteilte Systeme
Projekte
Aspectix
Projektbeschreibung

Weitere Themen
 Projektbeschreibung
 Team und Kontakt
 Veröffentlichungen
 Studentenprojekte
 Förderung
 Download
 
 
Projektbeschreibung
Middleware-Kern
EDAS
AGC
Politikbasierter Entwurf

Projektbeschreibung

[AspectIX]

AspectIX: Eine Plattform für dezentrale und autonome adaptive Dienste



Im Rahmen des AspectIX-Projekts wurde eine Middleware-Architektur geschaffen, die besonders adaptierbare und qualitätsbewusste verteilte Objekte unterstützt. Der CORBA-konforme ORB unterstützt hierzu ein fragmentiertem Objektmodell [...mehr zum Middleware-Kern]

Darauf aufbauend wird eine sich selbstorganisierende Ablaufplattform (EDAS) entwickelt, die eigenständig Aufgaben der Ressourcenverwaltung, dynamischen Erzeugung, Migration und auch Partitionierung von Diensten übernehmen kann. Hierbei soll zum einen die autonome Anpassung an Last, Anwendungskontext und Hardwaregegebenheiten, zum anderen auch auch Fragen bezüglich der Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit geeignet berücksichtigt werden.

Zur Unterstützung von Fehlertoleranz in dieser Plattform wird ein Rahmenwerk für die Entwicklung von fehlertoleranten verteilten Diensten (FTDS) erstellt, welches mit einer adaptierbaren Replikationsschicht verschiedene Mechanismen von einfachen Master-/Slave-Techniken bis hin zu byzantinischer Fehlertoleranz bereitstellt, die bedarfsgerecht ausgewählt und auch zur Laufzeit rekonfiguriert werden können.

Mit flexiblen Quellcode-Transformationstechniken wird die Anwendungsentwicklung von autonomen verteilten Anwendungen unterstützt; wesentliche Forschungspunkte sind dabei die Wiederverwendbarkeit und Komponierbarkeit von Transformationsbeschreibungen.

Als Demonstrator wird unter anderem eine CVS-ähnliche Quellcode-Verwaltung entwickelt werden, die anstalle eines zentralen Server sowohl auf einem dedizierten Rechnerverband als auch im Extremfall auf einem dynamischen Peer-to-Peer-Netzwerk eingesetzt werden kann, und dabei speziell die Eigenschaften Fehlertoleranz und dynamische Adaption an Last und verfügbare Rechner darstellen soll.


Sprachen
English
Copyright © 2007 Verteilte Systeme · Uni Ulm Impressum